Linie International, January 2008

photography: Louis Yago, styling: Julie Barranger, model: Cindie, interview: Franziska Klatt

Britta Uschkamp – Einblicke

Sie ist ein Vorbild für viele Newcomer: Britta Uschkamp hat im Februar 2007 ihre erste Wäschekolletkion präsentiert, und schon jetzt wird das Label Britta Uschkap in Frankfurt und Paris verkauft. Dabei war die Designerin keineswegs von Anfang an so interessiert an Wäsche wie heute’. Die 29-jährige Kölnerin studierte in London Modedesign, ging nach Paris – und entschied sich erst dort für die Wäsche: Es ist das persönlichste Kleidungsstück überhaupt und wirkit sich direkt au fdas Wohlbefinden und Selbstbewusstsein aus’, sagt Britta Uschkamp. Und selbstbewusst müssen die Trägerinnen ihrer Kollektion wirklich sein. Ein Highlight ist der bügellose BH ‘. . .maybe. . .!!!’. Die Körbchen bestehen aus zwei sich überlappenden Stoffen, deren Position sich durch das Verschieben auf dem Unterbrustband verändern läßt. Der String ‘multi’ ist mit einem breiten, sehr langen Satinband versehen, das in verschiedenen Variationen um den Körper gewickelt werden kann. Aber die Wäsche von  Britta Uschkamp soll nciht nur verführerisch und sinnlich sein. ‘Die optimale Unterwäsche is bequem, sanft und fließend, sie streichelt die Haut, hat ein gewissens Maß an Erotik und soll außerdem positive Enerie und Humor wecken’, sagt Britta Uschkamp

Advertisements
%d bloggers like this: